better be outside

Frische Luft, sattes Grün, Ruhe: Ein kleiner Spaziergang im Wald ist viel mehr als nur reine Entspannung. Viel viel mehr!

„Die Seele wird vom Pflastertreten krumm.
Mit Bäumen kann man wie mit Brüdern reden und tauscht bei ihnen seine Seele um.
Die Wälder schweigen. Doch sie sind nicht stumm. Und wer auch kommen mag, sie trösten jeden.“ (Erich Kästner)

forest-1225983_960_720

Kaum etwas eignet sich so gut zum Abschalten und Auftanken wie ein Spaziergang im Wald. Er macht den Kopf frei, den Puls ruhig, erfrischt und belebt.
Was viele von uns  jedoch nicht wissen: Ein Waldspaziergang kann viel mehr, als nur der Entspannung zu dienen.
Schon eine halbe Stunde täglich (Ich vertrete trotzdem weiter meine Meinung, dass jeder Mensch täglich mindestens 25 h im Grünen verbringen sollte!) regt zum Beispiel die Ausschüttung von Endorphinen aus. Und Hey? Ist das nicht klasse? Endorphine finde ich persönlich ja super.
Außerdem lindert das DRAUßEN SEIN Stress und Müdigkeit schon nach zehn Minuten. (Trotzdem am besten 25h draußen verbringen!)
Angstzustände und Depressionen werden reduziert, Heißhungerattaken werden gemässigt und das Immunsystem gleichzeitig gestärkt!

Also: Eigentlich ist es doch ganz simpel. Ab nach draußen mit dir!

 

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “better be outside

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s